Einladung zum Benefizkonzert

… zu Gunsten der Musikschule in Kigali, Ruanda – Schirmherr: Kulturstadtrat Dr. Torsten Kühne.

Plakat-Benefizkonzert-30-07--13-IS

Tatsächlich gibt es im geschundenen Ruanda, einem der ärmsten Länder Afrikas, in dem die übermäßige Präsenz der Witwen und Waisen den Völkermord nicht vergessen lässt, eine einzige Musikschule, die in Kigali.

Das ist keine, in der die „Tochter aus gutem Hause“, einsam Klavier spielend, in ihrer Bildung komplettiert wird; es ist eine, in der Straßenkinder mit Musik und Zuwendung und Brot gefüttert werden und traumatisierte Frauen durch Musik die Folgen der furchtbaren Greueltaten für Momente vergessen sollen.

Zwei deutsche hochkarätige Musiker, der Pianist Martin Helmchen und die Cellistin Marie-Elisabeth Hecker, wollen dieser Musikschule helfen, mit ihrem Geld, mit Benefizkonzerten, mit eigener Arbeit dort. Sie haben sogar das Schlimmste, das einem Musiker drohen kann, unternommen: Sie haben einen Verein dafür gegründet, den Kampf mit der Bürokratie auf sich genommen. Sie sind der festen Überzeugung, dass Brot allein nicht ausreicht, auch nicht in Ruanda; und sie suchen natürlich Mithelfer hier in Deutschland. www.music-road-rwanda.de

Es gibt einen ersten persönlichen Kontakt zwischen der Pankower Musikschule „Bela Bartok“ und dem höchst engagierten Musikschulleiter aus Kigali, bei dem gegenseitiges Kennenlernen der Musik, Unterstützung und wo möglich Zusammenarbeit verabredet wurden.

Um die Musikschule in Kigali zu unterstützen, laden der Freundeskreis der Musikschule „Bela Bartok“ und der „Beirat Rathauskonzerte Pankow“ ein zum

Benefizkonzert

  • am 3. September 2013, 19 Uhr
  • in der WABE, Danziger Str. 101

Es musizieren:

  • Marie-Elisabeth Hecker, Cello, und
  • Martin Helmchen, Klavier,
  • Werke von Johannes Brahms und Anton Webern.

Eintritt 12 EUR, ermäßigt. 6 EUR. Kartenbestellungen sind unter 44 65 18 70 oder 4 98 52 50 möglich, Vorverkauf findet in der Theaterkasse im Rathauscenter statt. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Die Plätze sind nicht nummeriert.

Für diejenigen, die mehr als den Eintrittspreis für das Konzert spenden können und möchten, werden Spendenboxen bereit stehen. Spendenquittungen sind möglich. Das Konzert wird ehrenamtlich durch den „Beirat Rathauskonzerte Pankow“ organisiert. Die GEWOBAG hat die finanzielle Unterstützung des Konzerts zugesagt.

Wir hoffen sehr, dass Sie sich angesprochen fühlen und freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen im Namen der Künstler/innen und aller Organisatoren

Anne-Katrin Albrecht

Einladung als PDF

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.