Stimmung im Bürgerpark Pankow – Jazzfest 2013

DSC_0140

Tolle Stimmung, super Atmosphäre: Zu Pfingsten 2013 wurde im Bürgerpark Pankow zum fünften Male „gejazzt“!

Bereits zum fünften Mal gab es Jazz zu Pfingsten im Pankower Bürgerpark. Vieles gab es gratis dazu: Wind, Regen, aber auch Sonne. Glück diesmal, es regnete nur am 1. Tag. Mit der Sonne am zweiten Tag kamen auch die Menschen. Mittlerweile aus ganz Berlin.

Es waren 6.000 Leute,  die allein am zweiten Tag zum Bürgerpark kamen. Ein Fest für Junge und Alte. Ein tolle Mischung bei der Musik. Jazz vereint Viele. Junge und alte Musiker standen auf der Bühne. Solisten und auch Big-Bands hörten wir. Eine hieß „Volles Rohr“ von der Musikschule Pankow. Einzigartig, was junge Musiker so drauf haben. Günther Fischer,  Andrej  Hermlin und Ruth Homann mit der Berlin-Swing-Band und Youngsters waren im Abendprogramm. Die älteste Swingband Berlins mit Papa Henschels Salty Dogs hörten wir am Vormittag. Viele Formationen der Musikschule Bela-Bartok Pankow mit Gästen im Laufe des Tages.

Es war ein beeindruckendes Programm. Umrahmt wurde es von vielen anderen Ereignissen einschließlich dem Entenrennen zu Gunsten des Lions-Club Berlin Cosmopolitan. Der Gewinn kam eines der ältesten Kinderheime Berlins, dem Elisabeth-Stift zugute. Auch ein Euro mehr Eintritt wurde gern zugunsten Krebskranker Kinder in Buch gespendet. Echte Solidarität kam dabei zum Ausdruck.

Viele Danksagungen gab es an unsere Sponsoren, ohne diese hätte das Fest nicht stattfinden können. Das waren u.a. die Sparda Bank, die Gesobau, der K.I.B. Autoservice GmbH,  natürlich auch wieder Terraplan aus Nürnberg und dem Trödelmarkt des 17. Juni, der Wewerka-Galerie. Ebenso Dank an unser Partnerunternehmen, der Stage Craft GmbH, und der Onkel Jürgen Crew.

Kinderbelustigungen waren ebenfalls vertreten wie auch ein reichhaltiges Angebot an Unterhaltung sowie  Pankower Künstler und Maler  mit einer großen Galerie. Und das Essen schmeckte vorzüglich. Ein besonderer Dank geht an Pastor Timo Heimlich von der Freien Evangelischen Gemeinde Pankows und deren Mitgliedern. Sie hielten den Bürgerpark immer sauber. Unser größter Partner war auch immer das Technische Hilfswerk (THW) aus Pankow. Ohne sie hätten wir keinen Strom und auch kein Wasser und Zelt gehabt.

Alles stand unter der Schirmherrschaft des Pankower Bezirksbürgermeisters, Herrn Matthias Köhne. Die Menschen im Hintergrund des Vereins waren Rainer Gehrmann, Helmut Hampel, Brigitte Gloger und Thomas Brandt.

Also, bis zum nächsten Jahr. Alles bei viel Sonnenschein. Denn den brauchen wir bei diesem jetzigen Wetter.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.