DIE RUNDEN TISCHE – ERINNERUNGEN 20 JAHRE SPÄTER

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der BAKS, dem Kulturring in Berlin e.V., und dem FÜR PANKOW e.V.:

  • „SCHWATZGESELLSCHAFT ODER WEGBEREITER?“
  • am 8. April 2010, um 19.00 Uhr,
  • in der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, 13 187 Berlin, Ossietzkystr. 44-45, Haus Berlin

Wir laden sie herzlich dazu ein, dabei zu sein.

Die Bewertung der Runden Tische 1989/1990 ist kontrovers.

Inzwischen sind 20 Jahre vergangen.

Im Rahmen des Gespräches wollen wir an dieses Stück Zeitgeschichte erinnern und erörtern, welche Bedeutung die „Runden Tische“ aus Sicht der Zeitzeugen hatten und evt. heute noch haben.

Diese Veranstaltung findet am Originalschauplatz des Zentralen Runden Tisches statt, der im historischen Saal der Bundesakademie für Sicherheitspolitik tagte.

Dabei sein werden:

  • RUTH MISSELWITZ (Pfarrerin, Moderatorin des Runden Tisches Pankow)
  • Dr. KAZIMIERZ WOYCICKI (ehemal. Pressesprecher des Runden Tisches in Polen)
  • MARKUS MECKEL ( Initiator der SDP-Neugründung in der DDR, Teilnehmer am Zentralen Runden Tisch, erster frei gewählter Außenminister der DDR, von 1989-2009 MdB
  • ALEX LUBAWINSKI (Kulturstadtrat nach der KOmmunalwahl vom 6.Mai 1990, im Jahr 2000 Bürgermeister von Berlin-Pankow)
  • GERT SCHILLING (Teilnehmer am Runden Tisch Weißensee und Bürgermeister nach der Kommunalwahlwahl vom 6.Mai 1990)
  • SIGFRIED ZOELS (Teilnehmer am RT Prenzlauer Berg, ab 01.03.1990 Stadtbezirksrat nach der Kommunalwahl vom 6.Mai 1990 stellvertr. Bürgermeister und Bezirksstadtrat)

Im Anschluss an die Veranstaltung lädt uns die BAKS zu einem kleinen Imbiss ein.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 31.03.2010 unter: 446 732 66, 912 039 25 oder per Mail an VEREIN @FUERPANKOW,de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.