Schloss Schönhausen – Blick in die Zukunft

Schloss Schönhausen

Blick in die Zukunft

 

Tage der offenen Tür im Schloss Schönhausen am 8./9. November 2008, jeweils 11-16 Uhr

 

An diesem Wochenende (am 8. November. jährt sich zum 293.sten Mal der Geburtstag Elisabeth Christines, der Gemahlin Friedrichs des Großen und ehemaligen Bewohnerin des Schlosses) besteht die Möglichkeit, Einsicht in die aktuellen Bau- und Restaurierungsarbeiten in Schloss und Garten Schönhausen zu nehmen. Nachdem im Sommer des letzten Jahres die Schlossfassade ihre historische Farbigkeit wiedergewonnen hat, liegt der Schwerpunkt der derzeitigen Arbeiten auf den Innenräumen und dem Garten.

Im Inneren zeigen Informationstafeln in Bild und Text die Fortschritte von Bau und Restaurierung. Denkmalpfleger, Kunsthistoriker, Architekten und Restauratoren erläutern vor Ort ihre vielfältigen Tätigkeiten.

 

Zu besichtigen sind das Erdgeschoss mit den Wohnräumen der Königin Elisabeth Christine sowie das erste Obergeschoss mit dem Festsaal und weiteren historischen Innenräumen. Darunter unter anderem die Räume, in denen nach der Museumseröffnung die Nutzung des Schlosses als DDR- Präsidentensitz und Gästehaus thematisiert wird.

Schloss Schönhausen (Baubegehung)

Kurzvorträge zur Bau- und Nutzungsgeschichte sowie Gartenführungen ergänzen das Programm. An der Sanierung beteiligte Architekten und Fachplaner sowie kooperierende Vereine – der Verein Für Pankow e.V. und der Freundeskreis der Chronik Pankow e.V. – stellen sich vor bzw. unterstützen die Veranstaltung.

 

An beiden Veranstaltungstagen gestaltet die Internationale Musikakademie zur Förderung musikalisch Hochbegabter in Deutschland e.V. jeweils ab 16.30 Uhr ein Konzert im Festsaal. Kinder und Jugendliche musizieren solistisch und kammermusikalisch u. a. Werke von Mozart, Liszt, Telemann und Schostakowitsch (kostenpflichtig, begrenzte Platzkapazität).

 

Im Garten, dessen Gestaltung aus den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts stammt, sind die ersten Ergebnisse der Wiederherstellungsarbeiten zu betrachten, so z.B. die Pergola und Terrasse unmittelbar am Schloss, die Staudenanlage am Teepavillon und der Gräsergarten aus den 60er Jahren.

 

Die benachbarte Bundesakademie für Sicherheitspolitik öffnet ebenfalls ihre Türen und lädt zur Besichtigung des historischen Festsaales im Konferenzgebäude ein, in dem nach der Wende der Zentrale Runde Tisch der DDR tagte, der die Bürgerbewegungen und politischen Parteien mit der Modrow-Regierung zusammenführte. Im Juni 1990 fand hier die zweite Runde der Zwei-plus-Vier-Verhandlungen statt. (Am Sonntag, 9.11., nur bis 15 Uhr geöffnet).

 

Die Veranstaltung ist nicht kostenpflichtig. Es wird jedoch um Spenden für die Restaurierung des Porträtgemäldes und Rahmens der Königin Elisabeth von Friedrich Reclam ( 1734-1774 ) gebeten, das in der künftigen Ausstellung des Schlosses Platz finden wird.

 

Schloss Schönhausen (Baubegehung)


 

Vortragsprogramm, Raum 16

 

 

Samstag, 8.11.

 

Sonntag, 9.11

 

12.00-12.20

Dr. Detlef Fuchs, SPSG: Wer baute Schloss Schönhausen?

 

Dr. Detlef Fuchs, SPSG: Wer baute Schloss Schönhausen?

 

12.45-13.05

Thomas Tapp, SPSG: Weniger ist manchmal mehr – Zum Restaurierungskonzept

 

 

Elgin von Gaisberg, TU Berlin: Zweigeschossig, dreigeschossig, Zwischendecken – Die Bauentwicklung von Garten- und Festsaal und die Folgen

13.30-13.50

Irene Hesselbart, SPSG: Die Restaurierung historischer Tapeten aus Schloss Schönhausen

 

Antonia Brauchle, TU Berlin: Die Fassaden als Spiegel der baulichen Entwicklung – Erkenntnisse und Fragen

 

14.15-14.35

Steffen Domalski, SPSG: Einblicke in die Organisation der Baumaßnahme

 

Dr. Franziska Windt, SPSG: Elisabeth Christine – eine Neuentdeckung

 

 

15.00-15.20

Büro Brenne: Bauen im Denkmal – Erläuterung der Sanierungsmaßnahmen

 

Robert Rauh: Wilhelm Pieck in Schloss Schönhausen

 

15.30-15.50

Claudia Meckel, SPSG: Das Kunstinventar des Dohna`schen Schlosses Schlobitten

 

Dr. Alfred Hagemann, SPSG: Wilhelm Pieck lässt einrichten

 

 

12.00-12.30

13.00-13.30

14.00-14.30

Parkführungen

Monika Theresia Deißler, SPSG: Der Garten des Präsidenten

 

Parkführungen

Anja Hecker, SPSG: Der Garten des Präsidenten

 

 

 

Schloss Schönhausen (Baubegehung)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.